Erdbestattung in Wien & Niederösterreich - alle Informationen im Überblick

Die Erdbestattung, oder auch Inhumation ist eine der ältesten und traditionsreichsten Formen der Bestattung. Die Verstorbenen werden dabei ganzheitlich in einem Sarg beigesetzt, in der Regel an einem Friedhof am Wohnsitz. Den Angehörigen und Hinterbliebenen bleibt nach der Beerdigung die Möglichkeit, ihre Lieben wann immer sie möchten zu besuchen, diesen Ort der Trauer zu gestalten und den Verstorbenen einfach nahe zu sein.

Inhalt

Ablauf bei einer Erdbestattung

Abholung der verstorbenen Person

Im ersten Schritt wird der oder die Verstorbene durch das Bestattungsunternehmen vom Sterbeort abgeholt. Anschließend wird die verstorbene Person würdevoll angekleidet, im Sarg eingebettet und durch das Bestattungsinstitut in eine Beisetzkammer mit Kühlmöglichkeit überführt.

Organisation der Trauerfeier

Im persönlichen Gespräch planen wir mit Ihnen gemeinsam die Trauerfeier. Wir beraten Sie zu den verschiedenen Beisetzungsmöglichkeiten, Sargmodellen sowie Trauerdrucksorten und Blumenschmuck. Außerdem erledigen wir sämtliche Amtswege sowie organisatorische Angelegenheiten für Sie.

Aufbahrung

Die verstorbene Person wird im ausgewählten Sarg an den Ort der Trauerfeier überführt. Wir sorgen für den Aufbau, die Dekoration, den Blumenschmuck sowie die Koordination vor Ort. Oftmals erfolgt die Aufbahrung in einer Aufbahrungshalle oder in einer Kirche. In einer schlichteren Form kann der Sarg auch direkt an der Grabstelle aufgebahrt werden. Manche Angehörige wünschen eine Aufbahrung zu Hause, wobei hier unter anderem eine gesundheitsbehördliche Genehmigung eingeholt werden muss. Wir beraten und begleiten Sie bei allen dafür notwendigen Schritten.

Trauerfeier

Vor der Beisetzung wird oftmals eine Zeremonie mit Trauerredner:in oder Pfarrer:in und mit musikalischer Umrahmung in der Aufbahrungshalle oder Kirche abgehalten. Die Trauerfeier findet in Österreich oftmals in Form einer religiösen Einsegnung statt, oder es wird eine Messe im Rahmen der Zeremonie gefeiert. Wir nehmen große Rücksicht auf örtliches Brauchtum. Anschließend an die Zeremonie wird der Sarg von Sargträgern im Kondukt (der sog. Trauerzug) zur Grabstelle geleitet. Die Zeremonie kann nach den persönlichen individuellen Vorstellungen und Wünschen gestaltet werden. Wir stehen Ihnen an diesem schweren Tag zur Seite und sorgen für einen würdevollen Abschied.

Beisetzung

An der Grabstelle werden meist durch den/die Trauerredner:in oder Pfarrer:in einige Abschiedsworte oder ein Gebet gesprochen bevor der Sarg der Erde übergeben wird. Als Abschluss vieler Zeremonien haben die Trauergäste die Möglichkeit sich persönlich am offenen Grab zu verabschieden und als Zeichen der Verbundenheit Blumen oder Erde nachzuwerfen.

Die Beisetzungsmöglichkeiten

Erdgrab

Als Erdgrab bezeichnet man ein Grab, in welchem in der Regel vier verstorbene Personen in Särgen (meist aus Holz) ihre letzte Ruhestätte finden. Dazu werden die Särge übereinander in verschiedenen Tiefenlagen eingebettet.

Gruft

Als Gruft bezeichnet man ein ausgemauertes Grab mit einem überirdischen Grabstein, in welchem die Särge in Etagen aufbewahrt werden. Um in einer Gruft bestattet zu werden ist ein Sarg aus Metall Voraussetzung. Die Gruft wird mit einer Grabdeckplatte aus Stein verschlossen.

Die Kosten einer Erdbestattung

Die Kosten für eine Erdbestattung lassen sich – wie bei anderen Bestattungsformen nicht pauschalisieren. Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Erdbestattung günstiger ausfallen als eine Feuerbestattung, Es hängt davon ab, wie Sie die Feierlichkeiten gestalten wollen, für welchen Sarg sie sich entscheiden, ob Sie bereits ein Familiengrab besitzen etc. Zudem variieren die Kosten je nach Friedhof oder auch je nach Bundesland. 
Wir bieten unseren Service in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland an.

Für nähere Details besuchen Sie einfach unseren Kostenrechner für Bestattungen. Wir lassen Ihnen gerne ein absolut unverbindliches Angebot zukommen.

Auch im Rahmen einer Bestattungsvorsorge ist es durchaus sinnvoll, einen Blick auf die möglichen Kosten zu werfen. Selbst eine persönliche Beratung und Information bleibt für Sie völlig unverbindlich.

Unsere Beratung erfolgt für Sie kostenfrei und unverbindlich

Warum sollte ich den Weg mit Bestattung Hans Teufel gehen?

Unsere Aufgabe sehen wir darin, Sie durch eine schwere Zeit zu begleiten – dafür möchten wir für Sie eine wertvolle Stütze sein und Ihnen möglichst viel kraftraubende Planung in dieser turbulenten Zeit abnehmen.

Würdevoller Abschied

Wir achten besonders darauf, dass jedes Begräbnis den persönlichen Stil des Verstorbenen widerspiegelt und wollen eine Erinnerung schaffen, an die Sie sich gerne zurückerinnern.

Jahrzehntelange Erfahrung

Unser Bestattungsunternehmen steht Ihnen seit 1964 rund um die Uhr zu Verfügung. Die langjährige Erfahrung verspricht Ihnen eine professionelle Betreuung, Planung  und Durchführung.

Persönliche Betreuung

Auf den persönlichen Austausch zwischen uns und unseren Kunden legen wir großen Wert. Wir sind von 0 bis 24 Uhr für Sie und Ihre Anliegen erreichbar und nehmen uns für Sie Zeit.

Betreuung darüber hinaus

Wir wollen Sie durch die Zeit des Abschieds begleiten und Ihnen auch nach dem Begräbnis zur Seite stehen. Daher haben wir für unsere Kunden immer ein offenes Ohr und auch einen Ratgeber für diese schwere Zeit zusammengestellt.

Bestattungen:
Mutter & Sohn Bestattung Teufel

Im Jahre 1954 gründete Hans Teufel einen Steinmetzmeisterbetrieb, zehn Jahre später wurde das Bestattungsunternehmen in Groß-Enzersdorf übernommen und seither werden beide Geschäftszweige von uns ausgeübt.

Trauerfälle:

Finden Sie hier die Trauerfälle unserer Bestattung.

Neben den Parten finden Sie Möglichkeiten, Ihre persönliche Anteilnahme zum Ausdruck zu bringen. Entzünden Sie zum Gedenken eine Gedenkkerze oder hinterlassen Sie einen Eintrag im Kondolenzbuch!

© Hans Teufel – Steinmetzmeister und Bestatter GmbH 2022 | Impressum | Datenschutz