Donaubestattung in Österreich - Informationen und Unterstützung

Bei der Donaubestattung wird die Asche des Verstorbenen nach der Kremierung im Wasser beigesetzt. An speziellen Abschnitten der Donau in Niederösterreich ist es erlaubt, die Asche der verstorbenen Person in einer Urne, von einem Schiff aus, dem Fluss zu übergeben. Um dem/der Verstorbene/n die letzte Ehre zu erweisen werden meist Blütenblätter in das Wasser gestreut. Nach einiger Zeit löst sich die biologisch abbaubare Urne im Fluss auf. Auch bei der Flussbestattung ist es möglich, eine feierliche Zeremonie nach den persönlichen individuellen Vorstellungen und Wünschen zu gestalten. Es kann eine Trauerfeier mit Trauerredner:in oder Pfarrer:in und mit musikalischer Begleitung abgehalten werden. Wir übernehmen sowohl die Planung, Überführung und Kremation als auch die Beisetzung, Trauerfeier und den organisatorischen Aufwand für Sie. Wir stehen Ihnen an diesem schweren Tag zur Seite und sorgen für einen würdevollen Abschied.

Inhalt

Trauerfeier und Beisetzung im Wasser

Bei der Flussbestattung gestalten wir die Trauerfeier nach Ihren persönlichen Vorstellungen und Wünschen. Am Tag der Zeremonie überführen wir die Asche der verstorbenen Person auf das Schiff und sorgen für den Aufbau, die Dekoration, das Blumenarrangement und den Ablauf vor Ort. Die Trauerfeier kann mit Trauerredener:in oder Pfarrer:in abgehalten und mit musikalischer Begleitung umrahmt werden. Zudem ist es möglich, vor der Kremierung eine Verabschiedungsfeier der/des Verstorbenen abzuhalten. Wir stehen Ihnen an diesem schweren Tag zur Seite und sorgen für einen würdevollen Abschied. 

Was spricht für die Flussbestattung in der Donau?

Die Kosten einer Flussbestattung auf der Donau

Die Kosten der Donaubestattung können variieren. Sie hängen stark von der zeremoniellen Gestaltung ab. Mit unserem Bestattungskostenrecher können Sie ein unverbindliches Angebot erstellen. Oder Sie kontaktieren uns direkt und wir besprechen zusammen die Gestaltung der Flussbestattung.

Unsere Beratung erfolgt für Sie kostenfrei und unverbindlich

Warum sollte ich den Weg mit Bestattung Hans Teufel gehen?

Unsere Aufgabe sehen wir darin, Sie durch eine schwere Zeit zu begleiten – dafür möchten wir für Sie eine wertvolle Stütze sein und Ihnen möglichst viel kraftraubende Planung in dieser turbulenten Zeit abnehmen.

Würdevoller Abschied

Wir achten besonders darauf, dass jedes Begräbnis den persönlichen Stil des Verstorbenen widerspiegelt und wollen eine Erinnerung schaffen, an die Sie sich gerne zurückerinnern.

Jahrzehntelange Erfahrung

Unser Bestattungsunternehmen steht Ihnen seit 1964 rund um die Uhr zu Verfügung. Die langjährige Erfahrung verspricht Ihnen eine professionelle Betreuung, Planung  und Durchführung.

Persönliche Betreuung

Auf den persönlichen Austausch zwischen uns und unseren Kunden legen wir großen Wert. Wir sind von 0 bis 24 Uhr für Sie und Ihre Anliegen erreichbar und nehmen uns für Sie Zeit.

Betreuung darüber hinaus

Wir wollen Sie durch die Zeit des Abschieds begleiten und Ihnen auch nach dem Begräbnis zur Seite stehen. Daher haben wir für unsere Kunden immer ein offenes Ohr und auch einen Ratgeber für diese schwere Zeit zusammengestellt.

Häufige Fragen zur Donaubestattung / Flussbestattung

Der Flussbestattung geht eine Kremierung (= Einäscherung) der verstorbenen Person in einem Krematorium voraus. Wir holen die verstorbene Person vom Sterbeort ab und überführen sie in eine Beisetzkammer mit Kühlmöglichkeit. Mit ihnen gemeinsam planen wir die Trauerfeier und beraten Sie zu den verschiedenen Beisetzungsmöglichkeiten. Die verstorbene Person wird dann in das Krematorium überführt, wo es zur Einäscherung kommt. Die Asche wird in eine Aschenkapsel eingebracht, welche an unser Unternehmen übergeben wird. Anschließend wird die Asche in eine biologisch abbaubare Urne eingefügt. Auch bei der Flussbestattung gestalten wir die Trauerfeier nach Ihren persönlichen Vorstellungen und Wünschen. Am Tag der Zeremonie überführen wir die Asche der verstorbenen Person auf das Schiff und sorgen für den Aufbau, die Dekoration, das Blumenarrangement und den Ablauf auf dem Schiff. Meist wird die Urne auf dem Schiff aufgebahrt, um es den Trauergästen zu ermöglichen, in Ruhe Abschied zu nehmen. Die Trauerfeier kann mit Trauerredener:in oder Pfarrer:in abgehalten und mit Musik umrahmt werden. Am Ende der Zeremonie wird die Urne dem Wasser übergeben und die Trauergäste können Blumen oder Blütenblätter in das Wasser nachwerfen.

Die Beisetzung im Raum Wien und Niederösterreich ist nur an bestimmten Abschnitten der Donau mit der Bewilligung der jeweiligen Gemeinde möglich. Unser Bestattungsunternehmen bietet die Möglichkeit einer Donaubestattung bei Hainburg oder Krems an der Donau.

Ja, man braucht eine Urne, welche vollständig biologisch abbaubar ist. In unserem Bestattungsunternehmen finden Sie eine große Auswahl an Urnen, welche sich für Flussbestattung eignen. Kommen Sie gerne vorbei uns lassen Sie sich von unseren kompetenten Mitarbeiter:innen beraten.

Nein, es ist nicht erlaubt die Asche in einem Fluss zu verstreuen. Ein Verstreuen von Leichenasche ist nur in dafür vorgesehenen Bereichen zulässig. Jedoch ist es zulässig, eine kleine symbolische Menge an Asche, etwa für die Verarbeitung in Schmuckstücken (z.B. Amulette, Edelsteine, Diamanten), zu entnehmen.

Bestattungen:
Mutter & Sohn Bestattung Teufel

Im Jahre 1954 gründete Hans Teufel einen Steinmetzmeisterbetrieb, zehn Jahre später wurde das Bestattungsunternehmen in Groß-Enzersdorf übernommen und seither werden beide Geschäftszweige von uns ausgeübt.

Trauerfälle:

Finden Sie hier die Trauerfälle unserer Bestattung.

Neben den Parten finden Sie Möglichkeiten, Ihre persönliche Anteilnahme zum Ausdruck zu bringen. Entzünden Sie zum Gedenken eine Gedenkkerze oder hinterlassen Sie einen Eintrag im Kondolenzbuch!

© Hans Teufel – Steinmetzmeister und Bestatter GmbH 2022 | Impressum | Datenschutz