Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung, die mit und ohne Trauerfeier durchgeführt werden kann, wird der Verstorbene mit dem Sarg in einem Krematorium eingeäschert. Die zurückbleibende Asche wird in einer Urne aufbewahrt und anschließend dem ausgewählten Friedhof zur Bestattung übergeben. Es ist möglich, die Urne in einem Urnengrab, in einem Familiengrab, in einer Gruft oder einer Wandnische beizusetzen.

Ebenso gibt es die Möglichkeit die Urne zu Hause auf zu bewahren, dies ist allerdings mit einer entsprechenden Bewilligung verbunden.

Seebestattung

Unter einer Seebestattung versteht man die Bestattung der sterblichen Überreste eines zuvor eingeäscherten Verstorbenen auf See. Dafür wird die Asche in einer speziellen Seeurne aus auflösbarem Material nach den seemännischen Bräuchen, im Rahmen einer Trauerfeier, oder still, der See übergeben. Die genauen Koordinaten der Position der Seebestattung werden in das Schiffslogbuch eingetragen. Auf Wunsch erhalten die Angehörigen eine Urkunde mit diesen Koordinaten und einen Auszug aus dem Logbuch des Beisetzungsschiffes.

Eine besondere Form der Urnenbeisetzung ist die Bestattung der Urne außerhalb der Dreimeilenzone im Meer, bei der ein Kapitän die Urne dem Meer übergibt. Die Hinterbliebenen erhalten eine Seegebietskarte mit der Beisetzungsposition und einen Logbuchauszug. Auf Wunsch können die Angehörigen der Seebestattung auch beiwohnen.

Waldbestattung

Bei einer Waldbestattung wird die Asche des Verstorbenen in einer speziell hierfür geeigneten Naturstoffurne, welche aus verrottbaren Materialien gefertigt wird in eigens dafür vorgesehenen Waldabschnitten beigesetzt. Die Möglichkeit einer Urnenaufbahrung direkt vor Ort besteht in der Regel. Über ganz Österreich verteilt gibt es verschiedene Betreiber dieser Wälder. Je nach Standort setzten wir uns mit dem ansässigen Forstbetreiber in Verbindung und übernehmen jeglichen organisatorischen Aufwand für Sie.

Diamantbestattung

Der Erinnerungsdiamant ist eine besondere Alternative oder Ergänzung zur klassischen Urnenbestattung. Dabei wird der Kohlenstoff aus der Kremationsasche genutzt um einen oder mehrere Erinnerungsdiamanten aus 99,9% Kohlenstoff zu pressen. Ausführlichere Informationen zu dieser Bestattungsform finden Sie bei unserem Partner Algordanza.

 


Bei Fragen beraten wir Sie gerne schon vorab am Telefon. Kontaktieren Sie uns unter folgender Telefonnummer: 01 / 292 36 61.

Wir freuen uns auf Sie.

Hans Teufel Steinmetzmeister und Bestatter – Ihr Ansprechpartner bei einer Feuerbestattung in Wien & Niederösterreich

© Hans Teufel – Steinmetzmeister und Bestatter GmbH 2020 | Impressum | Datenschutz